Close

15. Dezember 2020

Die Weichnachtsmaus im textilen und technischen Werken

Immer wieder pünktlich zur Weihnachtszeit erscheint die Weihnachtsmaus; diesmal auch in unserer Schule. Ihre Besonderheit ist, dass sie nur zu Weihnachten auftaucht und sich heimlich von Keksen und Süßigkeiten ernährt. Mittels Hochdruck haben wir sie ertappt und zugleich eine spannende Alternative zum Zeichnen entdeckt. Jeder Druck ist eine Überraschung! Staunende Kinderaugen und lachende Gesichter waren zu sehen, als sich die Weihnachtmaus auf dem Papier offenbarte.

Mit der Heiligen Familie – Josef, Maria und dem Jesuskind – geht es in der Holzbearbeitung weiter. Geduldig bearbeiteten die Kinder einfache Holzklötze. Mit Raspeln, Feilen, Schleifpapier und Körperkraft entstanden schöne Figuren. Zum Schluss wurde das Jesuskind mit viel Sorgfalt noch in Filz eingewickelt und die Freude über die Holzwerkstücke war riesengroß.

Licht ist Hoffnung, denn jedem Licht wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und hilft, auch in schwierigen Zeiten nie den Mut und den Glauben an uns selbst zu verlieren.

Eine besinnliche Adventzeit und ein friedliches Weihnachtsfest!

Kindermund: Frau Lehrerin, wenn ich groß bin, werde ich ein Werker.:)